Kerstin Schrank

Mein Wunsch, Friseurin zu werden, kristallisierte sich schon früh in meiner Kindheit heraus. Die Hoffnung meiner Mutter, dass ein Praktikum in einem Friseursalon mich hiervon abbringen würde, erfüllte sich nicht: ich startete direkt nach meinem Schulabschluss (10.Klasse) die Ausbildung zur Friseurin. 1982 schloss ich die Friseurlehre in Berlin erfolgreich ab. Danach arbeitete ich in verschiedenen Salons in Berlin unter anderem an mehreren Standorten der "PGH Exquisit" , im Salon von Eckehardt Blank und im Salon von Siglinde Porus.

 

2005 übernahm ich mit klopfendem Herzen den Salon in Berlin-Pankow von meiner Mutter und nannte ihn in "Salon Haarspleen" um. Meine Mutter hatte sich direkt nach der Wiedervereinigung Deutschlands als Friseurin selbstständig gemacht und den Salon (als Salon "Schneider") 1997 eröffnet.

 

Seit der Umbenennung in Salon "Haarspleen" nutze ich für meine Kunden vorrangig die Pflegeprodukte der Firma Wella. Diese biete ich in meinem Geschäft natürlich auch zum Kauf an.